Die weltweit einzigartige pädagogische Initiative für den Elementar-, Primar- und Heimbereich

„Schach für Kids“ – Eine Idee wird 10 Jahre alt

Am 04. Oktober 2005 entstand die Idee, den Großversuch „Schach im Kindergarten" durchzuführen. Auslöser war meine Tochter Sarah (Foto) die bereits mit 2,5 Jahren das Schachspiel erlernte. Dies war der Startschuss für eine weltweit einzigartige Initiative. In diesen 10 Jahren ist viel passiert. Vom Großversuch mit 157 Kindergärten bis hin zur Digitalisierung des in der SfK-Lehrmethode eingesetzten „Chipschach". Wir wollen hier nicht alle Aktivitäten aufführen, dennoch sollen ein paar Zahlen unser Wirken darstellen. Wir haben fast 3 Jahre geforscht, über die Ergebnisse wurde weltweit berichtet, über 1.000 Pädagogen haben wir schulen dürfen, wir haben über 900 Einrichtungen deutschlandweit ausgestattet, dies auch im Ausland wie z.B. eine Deutsche Schule in Indien, ermöglicht wurde dies durch über 30 Unternehmen die mit einer 6-stelligen Summe dies ermöglichten, zum Wohle von über 20.000 Kindern im Alter ab 3 Jahren, deren Entwicklung auch durch unsere Initiative gefördert werden konnte. Hierfür erhielten wir viele Ehrungen.

An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Unterstützern, Helfern, Pädagogen, Bildungseinrichtungen, den vielen Kindern und zu guter Letzt meiner Familie recht herzlich bedanken. Ohne Sie wäre ein solcher Erfolg nicht möglich gewesen. Vielen vielen Dank!! Ralf Schreiber

Viele Glückwünsche erreichten uns, die wir in den nächsten Tagen auf unserer Internetseite veröffentlichen werden. Hier schon einmal Ausschnitte von Grußworten zweier Persönlichkeiten. Prof. Dr. Robert K. Frhr. von Weizsäcker Ehrenpräsident des Deutschen Schachbundes und Schirmherr der Initiative schrieb: „Nun gibt es die innovative und weltweit einzigartige pädagogische Initiative „Schach für Kids" seit 10 Jahren. Dazu möchte ich dem Initiator und unermüdlichen Vorantreiber Herrn Ralf Schreiber ganz herzlich gratulieren! Es ist nicht zuletzt ihm zu verdanken, dass das Schachspiel als Lehrmethode für Kinder etwas ab 3 Jahren genutzt werden kann, die kognitiven und auch sozialen Fähigkeiten der Jüngsten in unserer Gesellschaft aufzudecken und zu entwickeln. Das in 10 Jahren Erreichte ist außergewöhnlich." und weiter heißt es: „Dass sich dieses groß angelegte Projekt auf der Höhe der Zeit befindet, zeigt sich auch in einer ebenso offensiven wie konstruktiven Einbindung der allgegenwärtigen Digitalisierung. „Schach für Kids" hat eine spezielle Methode entwickelt, die es den Kindern auf einfache Weise ermöglicht, die ersten Prinzipien des Schachspiels zu erlernen. Dieses Verfahren ist von IBM in eine Software überführt worden, die es den Kindergärten erlaubt, überdas Internet gegeneinander anzutreten. Es wird nicht lange dauern, bis auf diese Weise auch internationale Kontakte möglich werden, die den Kindern schon in frühestem Alter andere Kulturen nahebringen können." 

Schirmherrin der Initiative für NRW ist die Präsidentin des Landtages Nordrhein-Westfalens, Carina Gödecke (Foto), sie schrieb unter anderem: „Schach für Kids feiert Geburtstag – den Zehnten! Als Schirmherrin dieser von Ralf Schreiber entwickelten pädagogischen Initiative gratuliere ich deshalb mit besonderer Freude und Herzlichkeit. Die Frage, ob Schachspielen im Kindergarten Sinn macht, gehört schon lange der Vergangenheit an." und weiter heißt es:„Ich habe mich bei meinem Besuch vom kindgerechten Schachspielen in der Kita überzeugen können und erlebt, mit wie viel Begeisterung die Kleinen bei der Sache waren und mit welch strategischem Geschick sie mit Bauer, Pferd und Dame den König umzingelten."

SfK nominiert für den TalentAward Ruhr 2015

Bei seiner Eröffnungsrede im ThyssenKrupp Quartier bei der Veranstaltung zur Vergabe des dritten TalentAward Ruhr 2015, konnte NRW-Minister Garrelt Duin seine Freude darüber nicht verbergen, das er überhaupt zur Veranstaltung kommen durfte. Grund hierfür war die am gleichen Tage durchgeführte Kabinettsumbildung in der Ministerpräsidentin Hannelore Kraft gleich drei Minister austauschte. Minister Garrelt Duin war also nicht betroffen. Nicht ausgetauscht aber dafür erweiteret, wurde der Kreis der Preisträger des TalentAwards Ruhr. Wieder konnten drei neue Preisträger für Ihren Einsatz im Bereich der Talent-Erkennung und -Förderung im Ruhrgebiet ausgezeichnet werden. Schach für Kids wurde für diesen Preis zum zweitenmale nominiert. Leider reichte es dieses mal für eine Ehrung nicht aus..

Landrat Dr. Arnim Brux wird Ehrenmitglied

Quelle: UvK/Ennepe-Ruhr-Kreis v.l. Ralf Schreiber, Landrat Dr. Arnim Brux mit Ehefrau Ulrike Brux

In einem Festakt in der KiTa "Kleiner Häwelmann" des DRK in Schwelm, wurde der Landrat des Ennepe-Ruhr-Kreises Herr Dr. Arnim Brux die Ehrenmitgliedschaft der pädagogischen Initiative Schach für Kids e.V. überreicht. Es war die erste Ehrenmitgliedschaft die der Verein vergeben hat.

Nach der Begrüßung durch die Leiterin der KiTa Frau Kerstin Kolodziej gaben die KiTa-Kinder ein kleines Ständchen. Ralf Schreiber hielt als 1. Vorsitzender dann die Laudatio in der er die 9-jährige Unterstützung durch Dr. Arnim Brux noch einmal Revue passieren ließ. Nach der Übergabe der Ehrentafel übergaben die Kinder noch eine selbst gebastelte Krone und eine gebastelte Schachfigur. Bevor die Gäste dann auf das neue Ehrenmitglied anstoßen konnten, hielt Dr. Brux noch eine Dankesrede in der er unter anderem erwähnte, wie Stolz er darauf sei, das diese Initiative im Ennepe-Ruhr-Kreis entstanden sei.

Seit genau 9 Jahren besteht die pädagogische Initiative „Schach für Kids" (SfK) und vom ersten Tag an wird die Initiative in unterschiedlichster Form durch den Landrat Dr. Arnim Brux unterstützt. Am 20.06.2006 trafen sich Dr. Brux und der Initiator von SfK auf der Burg Volmarstein und nach einer ersten Darstellung der geplanten Aktivitäten übernahm Dr. Brux die Schirmherrschaft für den Ennepe-Ruhr-Kreis.

So kam es kurz danach zu einem Praxisversuch von 157 Kindertageseinrichtungen im Ennepe-Ruhr-Kreis mit dem Ziel durch das Hilfsmittel Schach die Entwicklung von Kindern ab 3 Jahren zu fördern. Dieser weltweit einzigartige Praxisversuch war so positiv verlaufen, das im Anschluss eine wissenschaftliche Studie mit dem Titel „Schach im Kindergarten" durchgeführt wurde. Die Ergebnisse aus dem Praxisversuch und der wissenschaftlichen Studie fanden internationale Beachtung. Inzwischen ist die Initiative deutschlandweit aktiv, was ohne die permanente Unterstützung durch Dr. Arnim Brux nicht möglich gewesen wäre. Für den Verein „Schach für Kids" Grund genug, Dr. Arnim Brux die Ehrenmitgliedschaft zu vergeben.

"Schach für Kids" für den "TalentAward Ruhr" nominiert

Das Ruhrgebiet hat viele unentdeckte Talente: Junge Menschen, deren Fähigkeiten und Begabungen brach liegen, weil sie zu wenig gefördert werden. Hier setzt das Unternehmensbündnis Initiativkreis Ruhr mit seiner Bildungsinitiative TalentMetropole Ruhr an.

„Bei den TalentTagen Ruhr vom 3. bis 7. November 2014 zeigt erstmals in Deutschland eine gesamte Region, wo Talente zu finden sind und wie Nachwuchsförderung dank gezielter Bildungsangebote gelingen kann. Damit leisten die TalentTage Ruhr auch einen Beitrag zur Profilierung des Ruhrgebiets als attraktives Arbeits- und Lebensumfeld", sagt Dirk Opalka, Geschäftsführer der Initiativkreis Ruhr GmbH.

Bildungseinrichtungen von der KiTa bis zur Hochschule, aus der Wirtschaft, kommunalen Einrichtungen oder Stiftungen präsentieren Aktivitäten der Talentförderung. Schauplätze sind sechs Städte im Ruhrgebiet: Bochum, Dortmund, Duisburg, Essen, Gelsenkirchen und Mülheim an der Ruhr. Erreicht werden mit den TalentTagen insgesamt rund 1100 Schüler und Bildungsfachleute.

Höhepunkt ist die Verleihung des TalentAward Ruhr am Abend des 6. November 2014 im Essener ThyssenKrupp Quartier. Hier treffen sich Vertreter von Unternehmen sowie aus Politik, Gesellschaft und Bildung, um beispielhaft vier Personen zu ehren, die sich täglich in besonderer Weise für die Förderung von Talenten einsetzen. Für diesen Preis wurde auch die pädagogische Initiative "Schach für Kids" nominiert.

Weiterlesen

Stadt Dortmund ehrt „Schach für Kids“ mit großer Ausstellung

„Es freut mich, dass dieses einzigartige Projekt durch diese Ausstellung die verdiente Würdigung und Wertschätzung erfährt.", so der Dortmunder Oberbürgermeister Ullrich Sierau und weiter: „Gerne bedanke ich mich an dieser Stelle bei allen Dortmunder Erzieherinnen und Erziehern, die sich qualifiziert und „Schach für Kids" in den pädagogischen Alltag von Kindertageseinrichtung etabliert haben. Mein Dank gilt gleichermaßen dem Initiator dieses Projektes, Ralf Schreiber. Er hat das Musterprojekt „Schach für Kids" initiiert und durch eine wissenschaftliche Begleitung zu einer gelungen pädagogischen Methode entwickelt."

In der Dortmunder Berswordt-Halle am Friedensplatz fand vom 30. Juni bis zum 10. Juli 2014 die Ausstellung statt. Neben Informationen über die Initiative wurden die Werke von Kindern zum Thema "Schach" aus Kindertageseinrichtungen und Grundschulen, die „Schach für Kids" in ihren Einrichtungen anbieten, präsentiert. Die Kinder der Einrichtungen haben große Figuren gebastelt, Bilder gemalt und erstellten Fotos. Die Ausstellung rundete die Dortmunder Künstlerin Christiane Köhne mit Ihren Schach-Foto-Kunstwerken ab.

Mit einem Schach-Ballett, das Schülerinnen aus dem Bereich Modern Dance des Balou e.V. aufführten, wurde am 30. Juni die Ausstellung "Schach für Kids" eröffnet. Die Paninis, die jüngste Formation des Steeldrumvereins Pankultur e.V. aus Dortmund unter der Leitung von Bea Bernert sorgten für die musikalische Untermalung. Die Kinder im Alter 6-10 Jahren spielen seit 1,5 Jahren zusammen und waren mit viel Spaß und Freude bei der Sache. Die Darstellungen sowie die Ausstellung wurden von den Besuchern in den höchsten Tönen gelobt. Hintergrund: Vor gut zwei Jahren hat die Initiative Dortmunder Talent der Stadt Dortmund das Projekt "Schach für Kids" nach Dortmund geholt. Seitdem haben in über 80 Kindertageseinrichtungen Erzieherinnen und Erzieher an der Qualifizierungsmaßnahme "Schach für Kids" teilgenommen. Inzwischen erhielt die erste Dortmunder Einrichtung sogar das SfK-Zertifikat.