Die weltweit einzigartige pädagogische Initiative für den Elementar-, Primar- und Heimbereich

Jugendamt Bochum zieht positives Resümee

Fotos: Lutz Leitmann/Stadt Bochum, Presseamt.

Das Jugendamt Bochum lud in die städt. KiTaHevenerstraße ein um über die bisherigen Erfolge der Projekteinführung "Schach für Kids" in Bochum zu berichten. Dies unter der Schirmherrschaft der Oberbürgermeisterin Frau Dr. Ottilie Scholz. Für die geladenen Presse standen die Sozialdezernentin Frau Britta Anger, der Leiter des Jugendamtes Herr Dolf Mehring, die Fachberaterin Frau Heike Giehl, die Leiterin der KiTa Frau Sandra Rethfeld und der Initiater des Projektes Ralf Schreiber Rede und Antwort.

Berichtet werden konnte das an den angebotenen Seminaren 46 Kindertages-einrichtungen mit über 71 Fachkräften teilgenommen haben. Die Sozialdezernentin Frau Britta Anger wies darauf hin, dass dieses kostenfreie Angebot Flächendeckend für alle Bochum KiTa´s gilt. Für die Einstiegsfinanzierung sorgte hier die NRW.Bank. Für die weitere notwendige Finanzierung konnte das Jugendamt die anwesenden Sponsoren vorstellen. Wobei Herr Worna Zohari für die Zohari Unternehmensgruppe, Herr Carsten Gladen von Alarmsysteme Gladen und Herr Michael Dittmar vom Autodienst Dittmar und Stachowiak GmbH anwesend waren. Alle anwesenden Sposoren hatten die gleiche Motivation dieses Projekt zu unterstützen. "Diese Förderung der Entwicklung im frühen Kindesalter, ist gut für unsere Unternehmen."

Bereits über 70 Pädagogen in Bochum geschult

Auch das dritte Seminar im Bochumer Familienzentrum war ausgebucht. Inzwischen haben bei den Bochumer Seminaren 70 Pädagogen aus 46 Einrichtungen teilgenommen. Auch in diesem Seminar konnten ca. 90 Prozent der Teilnehmer/-innen bisher die Schachregeln nicht. Das ist eine gute Voraussetzung für diese Seminare. Hier wird das Schachspiel etwas anders erlernt. Die Ablauf und Methodik ist eine Andere, dennoch werden die richtigen Schachregeln erlernt. Fotos vom Seminar finden Sie in der Bildergalerie.

Bochum wieder ausgebucht

Trotz der anstehenden Sankt-Martins-Umzüge die bei vielen Kindergärten am 12. November 2012 noch stattfanden, war auch das zweite Seminar an diesem Tag in Bochum wieder ausgebucht. Dieses fand wieder einmal in den bewährten Räumlichkeiten der Familienbildungsstätte in der Zechenstraße in Bochum statt. Eindrücke vom Seminar finden Sie in der Bildergalerie. Bereits jetzt wurde das nächste Seminar mit der Stadt Bochum vereinbart. Dieses findet statt am 18. Februar 2013. Die Anmeldung im Terminkalender ist bereits frei geschaltet.

Bochum macht den ersten Zug

Am Mittwoch, 20. Juni 2012, fiel der Startschuss zur Einführung von „Schach für Kids" in Bochum in der Familienbildungsstätte an der Zechenstraße. Zur Auftaktveranstaltung ließen sich 20 Pädagog/-innen in einem Tageskurs die Vorteile der SfK-Lehrmethode aufzeigen. Des Weiteren erhielten die vertretenen KiGa-Einrichtungen kostenfrei das SfK-Startpaket mit einer größeren Anzahl von Schachbrettern, Figurensätzen, Übungsheften und weiteren Hilfsmitteln. Die Finanzierung hat die NRW.Bank und die Stadt Bochum übernommen. Sozialdezernentin Britta Anger und Jugendamtsleiter Dolf Mehring sind sich sicher: „Schach für Kids" ist eine Bereicherung in der Kita-Erziehung. Beide haben sich persönlich ein Bild vom Seminar gemacht und standen danach der Presse (TV, Radio & Print) Rede und Antwort. Hier bestätigte Dolf Mehring: „Das Angebot gilt: Alle 170 KiGa-Einrichtungen in Bochum können mitmachen!" Inzwischen sind die Termine für zwei weitere Lehrgänge abgestimmt. Diese werden am Freitag, dem 21. September 2012 und am Montag, dem 12. November 2012 an gleicher Stelle durchgeführt. Einrichtungen aus Bochum können sich über den Menüpunkt „Termine" anmelden. In der Bildergalerie finden Sie Fotos von der Veranstaltung.

Grußwort der Oberbürgermeisterin von Bochum

Schach im Kindergarten? 

Was zunächst schwer vorstellbar klingt, hat sich in einem umfangreichen Praxistest als äußerst sinnvolle Ergänzung der traditionellen Kindergartenpädagogik erwiesen. Die an der Testphase beteiligten Einrichtungen berichten von hervorragenden Ergebnissen: Die Kinder erlernen das Spiel schnell und gerne. Es bringt eine entspannende und beruhigende Atmosphäre in den Kindergarten. Es fördert Konzentration und Kommunikation, regt die Fantasie der Kinder an und schult sie im logischen Denken. 

Spielerisch lernen die kleinen Schachspielerinnen und Schachspieler ihre Stärken und Schwächen kennen, entwickeln Selbstbewusstsein und lernen mit Niederlagen und Frustrationen umzugehen. So wird ihr gesamtes Sozialverhalten positiv beeinflusst. Und - was vielleicht das Beste daran ist - es macht den Kindern Spaß. 

Sehr gerne habe ich über das Projekt "Schach für Kids" die Schirmherrschaft für Bochum übernommen. Ich hoffe, dass viele Kindergärten in unserer Stadt von dem einzigartigen Angebot Gebrauch machen, unsere Jüngsten an eines der ältesten Spiele der Welt heranzuführen. Den Pädagoginnen und Pädagogen aller teilnehmenden Einrichtungen wünsche ich dabei viel Erfolg. 

Dr. Ottilie Scholz